Marktschwärmer
Das Angebot von

Imkerei Honigfahrrad Schwetzingen

Imker/in, Schwetzingen
Annika Alscher
Hallo, ich bin Annika Alscher vom Betrieb Imkerei Honigfahrrad Schwetzingen. Seit 2016 biete ich frische Produkte aus Schwetzingen in der Region Baden-Württemberg.

Mein Betrieb

Die Arbeit draußen an den Völkern im Kreislauf der Natur und die Faszination, dabei immer wieder Neues über Bienenvölker zu lernen, sind unsere größte Motivation fürs Imkern. Die Belohnung in Form von eigenem, leckeren Honig kommt natürlich noch dazu.

Wir halten unsere Bienen naturgemäß in Holzbeuten und mit Naturwabenbau. Bei der Ernte des Sommerhonigs belassen wir den Bienen einen guten Teil ihres gesammelten Honigs für die Überwinterung und füttern mit Bio-Zucker zu. Auch das Wachs stammt aus Bio-Betrieben. Für die Zukunft streben wir einen eigenen Wachskreislauf an.

Unsere Bienen werden nicht zu verschiedenen Trachtangeboten gewandert, sondern sammeln die bunte Mischung aus Nektar und Honigtau ein, die sie in ihrem Umfeld am Schwetzinger Ortsrand finden. Dazu gehört der Schlosspark, Wald, Felder, Gärten und die vielen Lindenalleen in Schwetzingen.

Wir legen viel Wert darauf, bei der Bienenhaltung und dem Honigverkauf umwelt- und ressourcenschonend zu handeln. Daher erledigen wir die meisten Dinge mit dem Fahrrad. Nur in Ausnahmefällen brauchen wir ein CarSharing-Auto.

Adresse
Königsäcker 40
68723 Schwetzingen
2016
Jahr der Gründung
0.5
Vollzeit- Mitarbeiter

Meine Methoden und Standards

Zahl und Art der Bienen

Zahl der Bienenstöcke: 3

Apis mellifera carnica

Haltung

Stationäre Imkerei

Nahrung

Bienen fressen ihren eigenen Honig, Bienen werden mit Zucker (Kandis, Sirup) gefüttert

Behandlung der Bienen

Biologische Haltung

Behandlung des Honigs

Kalternte und Extraktion

Weiterverarbeitung

Ich verarbeite meine Erzeugnisse nicht

Sonstige Zutaten: keine Angaben

Herkunft der anderen Zutaten: keine Angaben

Merkmale der weiteren Zutaten: keine Angaben

Weitere Angaben

Wir halten die Bienen nach den Bioland-Richtlinien, sind aber wegen zu großem organisatorischen Aufwand nicht zertifiziert. Eine Ausnahme von den Bioland-Richtlinien bildet, dass wir im Moment noch Mittelwände und Anfangsstreifen aus zugekauftem Biowachs verwenden. Wir arbeiten daran, einen eigenen Wachskreislauf aufzubauen.

Diese Angaben des Erzeugers haben keinen bindenden Charakter.