Marktschwärmer
Das Angebot von

Kaffeewerkstatt Kucha

Kaffeeröster/in, Offenhausen
Markus Gaibl
Hallo, ich bin Markus Gaibl vom Betrieb Kaffeewerkstatt Kucha. Seit 2016 biete ich frische Produkte aus Offenhausen in der Region Bayern.

Mein Betrieb

Hallo,

ich röste Kaffee aus Leidenschaft und verwende Rohkaffees von Bauern, die aus Leidenschaft Kaffee anbauen, weil sie einen Sinn darin sehen. Meine Partner in den Anbauländern bekommen den Preis, den sie mir sagen. Somit ist garantiert, dass ihre Kosten gedeckt sind und Geld übrig bleibt für Investitionen in die Zukunft. Dieser Preis, den ich zahle, ist Rohstoffmarkt-&Börsen-unabhängig.
Diese transparent gehandelten Kaffees röste ich nicht nur für meine sortenreinen Kaffees, ich verwende diese Rohstoffe ebenfalls für meine Blends/Mischungen. Die meisten Röstereien benutzen günstige, nicht nachhaltig angebaute und gehandelte Rohkaffees für ihre Mischungen. Für die sortenreinen Showcase-Kaffees werden dann bessere Qualitäten gekauft und sich dann damit als nachhaltige Spezialitätenrösterei gerühmt. Das empfinde ich als Augenwischerei.

Adresse
Kucha 125
91238 Offenhausen
2016
Jahr der Gründung
1
Vollzeit- Mitarbeiter

Meine Methoden und Standards

Produktionsort

Produziert im eigenen Betrieb oder Arbeitsbereich

Grundzutat

Nachhaltig gehandelter Rohkaffee

Von einem Lieferant außerhalb der EU

Aus zertifizierter Produktion, Aus konventioneller Herstellung, Aus handwerklicher Herstellung, Aus Fair Trade-Herstellung, Aus biologischer Herstellung

Weitere Zutaten

Kakao, Rohrohrzucker

Von einem Lieferant außerhalb der EU

Aus biologischer Herstellung, Aus zertifizierter Produktion, Aus Fair Trade-Herstellung

Sonstige Zutaten

Sonstige Zutaten: keine Angaben

Herkunft der sonstigen Zutaten: keine Angaben

Merkmale der sonstigen Zutaten: keine Angaben

Weitere Angaben

Ich suche nach Kaffees mit einer Geschichte und ich will ganz genau wissen, auf welcher Farm sie angebaut wurden und wer der Farmer ist. Durch Geokoordinaten, könnt Ihr Euch auf Google Maps die Farm ansehen. Wann wurde der Kaffee geerntet? Welche Varietäten wurden angebaut? Wie hat der Farmer die Bohnen verarbeitet, wann verschifft, wer hat was daran verdient? Transparenz & Nachhaltigkeit!

Diese Angaben des Erzeugers haben keinen bindenden Charakter.